Montag,
15. Oktober 2012

Abstract

Am 13.10.2012 habe ich beim WPCamp in Berlin nach längerer Pause mal wieder eine kleine Session gehalten. Diesmal drehte sie sich darum, was browser-basiertes Gestalten für mich bedeutet und was ich mit meinem Projekt “Thinkin’ Tags” erreichen möchte.

Den gesamten Beitrag lesen

Informationen



Klicken Sie auf das Bild, um den vollständigen Foliensatz des Vortrags anzusehen. Die Navigation zwischen den Folien erfolgt per Mausklick oder alternativ mit den Cursortasten.


Donnerstag,
02. Juni 2011

Abstract

Unter dem Titel “Unwissenheit ist ein Segen - Responsive Webdesign” habe ich gestern meinen ersten Auftritt als Referent auf der Webinale in Berlin gehabt.

Den gesamten Beitrag lesen

Informationen


Der Vortrag wurde am 1. Juni 2011 anlässlich des Webinale 2011 in Berlin gehalten. Die Folien gibts bei SlideShare.


Montag,
29. März 2010

Abstract

Der große Hype um CSS-Frameworks scheint vorbei. Nachdem die Blogosphäre in 2008 erschöpfend über das Thema berichtet hat, übernehmen nun mehr und mehr Agenturen die dahinter stehenden Denkansätze zur Layoutentwicklung in ihren Projektalltag. Im Rahmen einer Session auf der WebTech 2009 habe ich versucht, die möglichen Vorteile und die Grenzen der Frameworknutzung im professionellen Umfeld herauszuarbeiten.

Den gesamten Beitrag lesen

Informationen

Der Vortrag wurde am 18. November 2009 anlässlich des WebTech Conference 2009 in Karlsruhe gehalten. Die Folien gibts bei SlideShare.


Donnerstag,
12. November 2009

Abstract

Im Rahmen des World Usability Days war ich heute eingeladen, einen Vortrag über Webstandards als Grundlage mediengerechter Webentwicklung zu halten. Die Folien gibts ab sofort zum Nachlesen bei SlideShare.

Den gesamten Beitrag lesen

Informationen

Der wurde am 12. November 2009 anlässlich des World Usability Days gehalten. Die Folien gibts bei SlideShare.


Montag,
23. März 2009

Abstract

Layout-Frameworks werden immer beliebter und sind auf gutem Weg, sich als fester Bestandteil der Webentwicklung zu etablieren. Nun ist jedoch der Begriff des «Frameworks» vorrangig aus dem Bereich der Softwareentwicklung bekannt und weder HTML noch CSS können als Programmiersprache bezeichnet werden, weshalb die Übernahme der Bezeichnung in den Bereich von HTML/CSS nicht unumstritten und oft verwirrend ist. Ähnlich verhält es sich mit dem gedanklichen Ansatz eines CSS-Frameworks an sich, denn eben weil es sich nicht um Programmierung handelt, besteht trotz der Widrigkeiten des Alltags insbesondere unter professionellen Entwicklern die Überzeugung, Markup und CSS-Regeln vollständig von Hand schreiben zu müssen, um sauberen und schlanken Code zu erhalten. Zum Teil rührt dieses Vorurteil aus den Erfahrungen, die wahrscheinlich jeder Entwickler aus seinen Anfangszeiten mit automatischen Codegeneratoren wie Frontpage, GoLive oder Dreamweaver als einprägsame Negativbeispiele für sein Leben mit sich trägt.

Den gesamten Beitrag lesen

Informationen

Dieses Essay entstand in enger Zusammenarbeit von Dirk Jesse und Nils Pooker. Die wie immer hervorragende englische Übersetzung lieferte Genevieve Cory.


Seite 1 von 3 Seiten

 1 2 3 >