Sonntag28. Mai 2006

Am 12. Juni wird es den ersten Webmontag in Dresden geben. Der Treffpunkt steht derzeit noch zur Wahl. Die derzeit angemeldete Teilnehmerzahl ist noch etwas dünn, zusammen mit den “Vielleicht”-Kandidaten hätte die Veranstaltung jedoch schon eine ordentliche Größe. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.


Mittwoch17. Mai 2006

C-Heads ist ein neues deutschsprachiges Online-Magazin für Fotografie, Illustration und Musik. Die Fotografien stammen offensichtlich überwiegend aus professioneller Hand - man gibt sich international.

Zwei Ausgaben sind bisher erschienen und ich finde die Kombination (bis auf die gelegentlich etwas langen Ladezeiten) wirklich interessant. Ich wünsche mir eine abwechslungsreiche Auswahl der Fotografen und dem Magazin einen erfolgreichen Start.

Gefunden über superdeluxe weblog


Dienstag16. Mai 2006

Photoblogger sind extrem kreative Leute. Leider gibt es zu viele davon, um einen vollständigen Überlick über die Szene zu behalten. Aber den braucht man wohl auch nicht. Was man gelegentlich benötigt, ist ein wenig Inspiriation und hierbei können zwei Webseiten fast täglich weiterhelfen.

Bei Photoblogs-Posts können Fotos von Usern täglich via del.icio.us getaggt werden. Eine kleine Jury wählt jeden Tag das beste getaggte Foto aus und präsentiert es im Weblog von photoblogs.org. Bei Weekly Shots läuft es etwas anders. Hier wird wöchentlich ein Thema veröffentlicht, welches von angemeldeten Teilnehmern interpretiert wird. Anschließend werden die Beiträge bewertet und die besten Fotos zum Thema auf der Websteite veröffentlicht.


Montag15. Mai 2006

Die Version 2.4 ist das Ergebnis meiner langen Testphase des Internet Explorers 7. Der neue Browser stellt YAML-basierte Layouts ab dieser Version vollständig fehlerfrei dar. Probleme bereiten dem IE7 derzeit noch die Auszeichnungen mehrzeiliger externer Links aber das wird ja vielleicht noch. Weiterhin kann ich bekannt geben, dass das bisher als “Flicker-Bug” getaufte Darstellungsproblem des IE endlich der Vergangenheit angehört. Der bisherige Hack hat recht umständlich die Auswirkungen bekämpft, jedoch nicht die Ursache. Der Ursprung der Probleme liegt im Italics-Bug des IE. Einem ausgesprochen fiesen Bug, dessen Auswirkung ich über Monate übersehen habe. Der erforderliche Hack war dafür umso einfacher in das Framework zu integrieren und sollte damit die Layoutanpassungen im Internet Explorer deutlich vereinfachen. Auch die immer wieder im Forum beschriebenen Schwierigkeiten beim Einbinden von Tabellen sollten damit endlich ein Ende finden, was insbesondere Joomla und PostNuke Nutzer erfreuen dürfte.

Die dritte Neuerung der Version 2.4 betrifft sogenannte Subtemplates. Dies sind kleine XHTML-Codestücke mit deren Hilfe Inhaltsblöcke innerhalb einer Spalte in sehr einfacher und flexibler Weise horizontal nebeneinander platziert werden können. Innerhalb einer Spalte kann somit frei zwischen Fließtext und mehrspaltigen Inhaltsblöcken gewechselt werden. Zudem lassen sich die Subtemplates schachteln. Auf die Idee dazu bin ich beim Durchstöbern des neuen und ebenso interessanten CSS-Frameworks von Yahoo! gekommen. Informationen zu allen Änderungen finden sich wie immer im Changelog.

Nachtrag: Das YAML Framework ist ab sofort auch unter www.yaml.de erreichbar. Die Domain habe ich heute reserviert und soeben verlinkt.


Sonntag07. Mai 2006

Nachdem nun zahlreiche Teststunden mit dem IE7 und YAML hinter mir liegen, und ich in mehrern Beiträgen (hier, hier und hier) meinen Unmut über die noch vorhandenen Rendering Bugs des IE7 geäußert habe, ist es an der Zeit die Mängel nachvollziehbar zu belegen.

Das YAML-Framework ist für die praxisnahe Anwendung von CSS eine hervorragend geeignete Spielwiese. Im Gegensatz zu vielen bekannten CSS-Bugs, die im IE7 korrigiert wurden, treten einige Bugs des Internet Explorers erst bei komplexeren Anwendungen auf.  Neben dem nach wie vor vorhandenen Guillotine Bug, der bereits vom IE6 bekannt und gut dokumentiert ist, sind mir in meinen YAML-Tests drei weitere Bugs aufgefallen. Es hat daher eine Weile gedauert, bis ich hinter die jeweiligen Ursachen gestiegen bin und entsprechende Fallbeispiele konstruieren konnte.

Zum Nachvollziehen der Darstellungsfehler stelle ich ab sofort eine spezielle Testseite bereit, auf der die von mir entdeckten Bugs dokumentiert und in kleinen Fallbeispielen nachvollzogen werden können. Dabei handelt es sich um Bugs, die im Zusammenhang mit Float-Objekten im Zusammenspiel mit Margins auftreten. Zum Vergleich liegen jedem Fallbeispiel Screenshots des aktuellen Firefox 1.5.0.3 sowie des Internet Explorers 7 in der deutschen Fassung (Build: 7.0.5346.5) bei. Hinweise zur Verbesserung der Fallbeispiele nehme ich gern entgegen.

Ein Hinweis für YAML-User: Die ersten beiden Bugs stellen für das YAML-Framework kein Problem dar, sie werden bereits in der nächsten Version berücksichtigt. Der dritte Bug (Kollabierender Margin) ist bereits seit vom IE6 bekannt und innerhalb des Tutorials dokumentiert. Für ihn stehende Workarounds bereit.


Seite 1 von 2 Seiten

 1 2 >