Montag07. Mai 2007

Mir ist gestern ein Phänomen im Thunderbird 2 auf Windows XP und Vista aufgefallen, dass ich nur als extrem böswilligen Bug bezeichnen kann. Ein Großteil der Mails, die ich per Drag & Drop aus dem Posteingang in Unterordner verschieben wollte, sind auf nimmer Wiedersehen verschwunden. Die Mails verschwinden aus der Inbox, kommen aber im Unterordner nie an. Ich hdabe mir die Datenbanken im Texteditor angesehen, auch dort scheinen die Mails verschwunden zu sein.

Heute morgen habe ich das Verhalten nochmals reproduzieren können. Über die “Verschieben ...” Funktion des Kontext-Menüs klappt alles reibungslos, per Drag & Drop verschwanden auch die Testmails. Nun scheint das Problem nur bestimmte Ordner zu betreffen. Dabei kann ich im Moment nur Vermutungen anstellen. Aufgefallen ist mir dieser schwerwiegende Fehler bei Unterordnern, die ich in den letzten Wochen/Tagen angelegt habe.

Nun die Frage an die Allgemeinheit: Ist das Problem bereits bekannt? Gibt es ein Tool, um die Datenbanken vernünftig durchsuchen zu können oder zu reparieren?

Nachtrag 1: Ich habe das Problem nun auf die Emails eines Bekannten eingrenzen können. Sie wurden alle mit Outlook 2003 verschickt und enthielten im Anhang jeweils mehrere PDF-Dateien. Die Originalmails habe ich mit mittlerweile zur Sicherheit kopiert. Ich kann sie immer wieder in den Posteingang kopieren und anschließend durch einfaches Verschieben in einen Unterordner per Drag & Drop verschwinden lassen. 


Freitag04. Mai 2007

Wie heute bei Golem.de zu lesen, ist der Internet Explorer 8 wohl doch noch ein ganzes Stück weiter entfernt, als im Herbst letzten Jahres noch vermutet. Damals sprach Microsoft noch selbst von einem jährlichen Update-Zyklus. Das scheint mittlerweile vorbei. Jetzt heisst es offiziell: spätestens 2 Jahre nach dem IE7 - also im Oktober 2008. Schaut man sich allerdings den ursprünglich für Windows Vista angepeilten Release-Termin an, so kann sich das “Projekt IE8” auch ganz schnell in Richtung 2009 verschieben.

Wie der Artikel mit Verweis auf weitere Quellen weiter berichtet, sind auch Zwischenversionen (7.1 oder 7.5) vom Tisch. Es wird daher wohl lediglich die über den Windows-Update-Service einspielbaren Sicherheitspatches geben. Bei solchen Nachrichten kann einem die Vorfreude auf die mit V8 angekündigte verbesserte Unterstützung von Webstandards schon fast wieder im Halse stecken bleiben, denn bis Oktober 2008 habe ich sicherlich ein paar graue Haare mehr.


Seite 1 von 1 Seiten