Mittwoch12. Juni 2013

Das Warten ist endlich vorbei. Heute am frühen Morgen (7:50 Uhr Ortszeit) hat die Version 4.1 von YAML das Licht der Welt erblickt. Für mich endet damit mehr als nur eine 6 monatige Entwicklungszeit, doch dazu mehr am Schluss dieses Beitrags. Zunächst möchte ich die neue Version vorstellen und ein wenig über die Hintergründe erzählen.

Github

Die Projektdateien von YAML liegen ab sofort auf Github. Über viele Jahre habe ich YAML in einem privaten SVN Repository gepflegt und bin damit als Einzelentwickler auch sehr gut gefahren. Doch auch wenn SVN ein, zwei wirklich liebenswerte Features hat, ist Git ein großes Stück anwenderfreundlicher, weshalb ich bei anderen Projekten schon seit Jahren mit Git arbeite. Der Umstieg bei YAML war dennoch nicht ganz einfach, weil ich lange mit mir gerungen habe, in wie weit die Versionsgeschichte aus dem SVN Repro in das Git-Projekt herüber gerettet werden sollte – schließlich geht es um mehrere Jahre nachvollziehbarer Entwicklungsarbeit. Letztlich führte eine Entscheidung an anderer Stelle dazu, dass diese Gedanken hinfällig waren und ich mit einem mehr oder minder frischen Repro gestartet bin, und zwar die, YAML 4.1 auf dem im Herbst letzten Jahres veröffentlichten Sass-Port von YAML 4.0.2 aufzubauen.

Den gesamten Beitrag lesen


Seite 1 von 1 Seiten