Webdesign
Donnerstag20. Dezember 2007

Dass Microsoft nach Veröffentlichung des IE7 nicht gleich wieder in einen langjährigen Winterschlaf gefallen ist, wurde allseits vermutet. So richtig viele Infos zur nächsten Browserversion gab es jedoch bisher nicht. In den letzten Tagen ändert sich dies. Zum einen ist da die Andeutung für den Release der Version 8 im nächsten Jahres, zum anderen die besonders erfreuliche Nachricht, dass die derzeitige Entwicklerfassung des Microsoft-Browsers den ACID2-Test besteht - Meldung gefunden im Webstandards Blog.

Das lässt wirklich aufhorchen und vermag dem geplagten Webdesigner - wenn der Browser denn wirklich bald kommt - ein breites Grinsen auf’s Gesicht zu zaubern. Erstmals hätten wir dann die Möglichkeit, bei CSS2 aus den Vollen zu schöpfen. Für den Moment ist es jedenfalls eine tolle Nachricht und wohl auch eine Kampfansage an den Firefox.


Freitag23. November 2007

Es ist geschafft. Kurz vor Weihnachten wird es die überarbeitete und erweiterte 2. Auflage meines Buches “CSS-Layouts - Praxislösungen mit YAML 3.0” geben.

Der Umfang des Buches steigt von 413 auf ca. 450 Seiten, die bisher beigelegte CD wird durch eine DVD ersetzt und auch die Referenzkarte wird deutlich umfangreicher. Mit der Überarbeitung des Buches habe ich direkt nach Veröffentlichung von YAML 3, im Juli diesen Jahres begonnen. Vor wenigen Tagen nun hielt ich die Satzfahne zur letzten Korrektur in den Händen - ein guter Zeitpunkt, um ein paar Infos zur Neuauflage hier im Blog zu verstreuen. Wie schon bei der Erstauflage stand mir Jens Grochtdreis in fachlichen Dingen beratend zur Seite - wofür ich mich ganz herzlich bedanken möchte.

Gliederung

  1. Philosophie guten Webdesigns
  2. Der Weg zu robusten und flexiblen Layouts
  3. Abseits des Standards - Umgang mit Parsing- und CSS-Bugs
  4. Das YAML-Framework
  5. Layoutentwicklung mit YAML
  6. Tipps und Tricks
  7. Integration von YAML in Templavoilà
  8. YAML und xt:Commerce

Wie in der ersten Auflage hat das Buch 8 Kapitel, die Aufteilung der Themen wurde dabei leicht überarbeitet. Der allgemeine Umgang mit den Schwächen des Internet Explorers sowie die Beschreibung der Parsing- und CSS-Bugs habe ich nunmehr in einem eigenständigen Kapitel zusammengefasst. Beim Nachschlagen liegt nun alles etwas näher beieinander. Für die Kapitel 7 und 8 konnte ich Dieter Bunkerd und Björn Teßmann als Co-Autoren gewinnen. Beide geben einen Einblick in den Aufbau Ihrer YAML-basierten Templates für TYPO3 bzw. xt:Commerce.

 

Den gesamten Beitrag lesen


Dienstag25. September 2007

Die Diskussion bezüglich CSS-Frameworks bleibt nicht stehen. Wenn Sie das Thema interessiert, finden Sie in dem Essay “Was Sie über CSS-Frameworks wissen sollten!” eine ausführliche thematische Fortsetzung der Diskussion

In den letzten Wochen sind im englischen Sprachraum zwei interessante Artikel erschienen, die im Bezug auf die Argumentation pro/conta CSS Frameworks polarisieren. Da wäre “Why I don’t use CSS Frameworks” (Kyle Neath) und “Please do not use CSS framworks” (Jonathan Christopher). Das Smashing Magazine hat diese Diskussion im Rahmen eines Überblicks aktuellen CSS-Frameworks aufgegriffen und prägnant zusammengefasst.

Danach gelten als Vorteile ...

  • Steigerung der Produktivität
  • Vermeiden von alltäglichen Fehlern
  • Einheitliche Code-Basis
  • Verbesserter Workflow bei Team-Arbeit

Dem gegenüber stehen einige Nachteile ...

  • Erlernen der Arbeitsweise des Frameworks kostet Zeit
  • Verstehen der Code-Architektur kostet Zeit
  • Fehler in der Codebasis werden unerkannt mitgeschleift
  • Man vertaut dem Framework, nicht seinen eigenen CSS-Kenntnissen
  • Frameworks erzeugen Overhead im Code
  • CSS Frameworks und semantische Codeauszeichnung stehen im Gegensatz zueinander
  • Man ignoriert die Einzigartigkeit eines Webprojekts

Nun bin ich als Framework-Entwickler natürlich kein Außenstehender, ungeachtet dessen habe ich natürlich zu diesem Thema eine Meinung. Den Vorteilen stimme ich zu (War ja klar, oder?). Zu den genannten Nachteilen möchte ich jedoch etwas anmerken. Nicht, um sie weg zu diskutieren, sondern weil denke, dass die Ursachen dafür woanders zu suchen sind.

Den gesamten Beitrag lesen


Donnerstag06. September 2007

Am 29.09. nehme ich die freundliche Einladung war und werde wieder einmal einen Vortrag über YAML halten. Anlass ist der 21. Multimediatreff mit dem ambitionierten Thema “Web 2008: Konzeption & Praxis” (hier das Programm). Wie bereits beim Frankfurter Barcamp werden Jens Grochtdreis und ich gemeinsam eine etwa einstündige Session halten. Während Jens das Konzept des Frameworks beleuchten wird und, werde ich mich der Anwendung widmen und sowohl den YAML Builder vorstellen als auch ein konkretes Beispiel zusammenbauen.

Soweit die Kurzfassung von mir, denn die Planungen für den Vortrag laufen gerade erst an. Jens informiert bei sich deutlich umfangreicher, daher verlinke ich dankend. Flug und Hotel sind bereits gebucht und ich freue mich, endlich wieder ein paar neue Webkrauts-Gesichter kennen zu lernen.

Bis dahin ...


Donnerstag12. April 2007

Firefox 2.x und der Internet Explorer 7 haben offensichtlich massive Probleme beim Ausdrucken von Containern mit den Eigenschaften overflow:hidden und overflow:auto. Gleiches gilt für den Internet Explorer 7 bei Verwendung der Eigenschaft overflow:auto. Der Inhalt des Containers läuft jeweils bereits in der Druckvorschau über den unteren Seitenrand hinaus und wird dann willkürlich abgeschnitten. Ein Umbruch der Inhalte auf eine neue Seite innerhalb des Containers findet nicht statt.

Statt dessen wird im Extremfall der gesamte Container auf eine neue Seite umgebrochen und die Inhalte am Ende dieser Seite abgeschnitten. Auf diese Weise entstehen unter Umständen auch noch große Leerräume bzw. komplett leere Seiten im Ausdruck. Ich habe einen kleinen Testcase eingerichtet, um das Nachvollziehen des Bugs in den beiden Browsern zu erleichtern. Schauen Sie sich den Testcase dazu einfach in der Druckvorschau an.

Die aktuellen Versionen des Opera und des Safari sind nicht von diesem Problem betroffen. Da ich die restlichen IE-Versionen derzeit leider nur als Standalone-Fassungen habe, konnte ich die älteren IE-Versionen leider nicht testen, da die Druckvorschau nur mit einer sauberen Installation funktioniert. Über entsprechende Berichte würde ich mich freuen ...


Seite 8 von 13 Seiten

« Erste  <  6 7 8 9 10 >  Letzte »