Internet Explorer 7
Mittwoch09. August 2006

Seit langem kreisen Berichte durchs Internet, nach denen sich die Betaversion des Internet Explorer 7 nicht mehr vom System löschen ließe. Um dieses beängstigende Problem generell zu vermeiden, empfehle ich seit längerem die Standalone-Lösung. Wer diese jedoch nicht kannte, muss sich unter Umständen der Aufgabe einer Deinstallation stellen, wenn er den IE6 wieder haben will. Im Normalfall gelingt die Deinstallation über die Systemsteuerung. Dabei muss unter “Software” zwingend ein Haken bei “Updates anzeigen” gesetzt sein, damit der IE7-Eintrag überhaut aufgelistet wird.

Allerdings gibt es bekanntlich auch Ausnahmen von der Regel und so scheitert die vollständige Deinstallation in einigen Fällen (wie bei mir vor einigen Wochen). Konsequenz: IE7 tot, IE6 nicht mehr da. An diesem Punkt habe ich zunächst mehrfach versucht, den IE7 oder IE6 (als Standalone von evolt.org) drüber zu bügeln - ohne Erfolg.

Der Rettungsanker war letztlich die Deinstallation und Neuinstallation des “Internet Explorers” als Windows-Komponente. Dazu einfach im Software-Fenster den Punkt “Windows-Komponente hinzufügen/entfernen” und den Internet Explorer abwählen. Das Ganze nach einem Neustart nochmal - diesmal anwählen! - und schon wird der IE6 wieder installiert.

Ich wollt’s nur mal vermerkt haben.


Donnerstag13. Juli 2006

  Die coolen Jungs von Tredosoft haben sich der aktuellen Beta3 des Internet Explorers 7 angenommen und stellen auf eine Standalone-Fassung des Browsers bereit. Die Installation kann wahlweise über einen vorgefertigten Installer oder manuell in 3 Arbeitsschritten erfolgen.

Ein Hinweis dazu: Ich empfehle den manuellen Weg. Die Installer-Variante funktioniert scheinbar nicht in jedem Fall. Bei mir startete der IE7 anschließend nicht. Der manuelle Installationsweg führte hingegen zum Erfolg.

Mit dieser Standalone-Version funktionieren nun endlich auch das Tabbed-Browsing in der Standalone-Fassung. Auch lassen sich jetzt Links in neuen Browserfenstern öffnen und es ist sogar möglich, mehrere Instanzen des Browsers parallel zu starten. Das Testen der neuen Beta ist somit ab sofort wieder gefahrlos möglich. Ein ganz dickes Lob dafür an die Tredosoft-Tüftler.

Den gesamten Beitrag lesen


Freitag30. Juni 2006

Microsoft hat heute eine neue Beta-Version des kommenden Internet Explorers 7 veröffentlicht - IE7 Beta 3. Derzeit steht nur die englische Fassung bereit aber die deutschsprachige Fassung folgt sicher in wenigen Tagen. Und was durften meine entzündeten Augen im Changelog lesen:

Beta 2 testing has helped us improve compatibility with websites and web applications in Beta 3. Internet Explorer 7 reliability has improved in Beta 3 as several layout-rendering bugs have been fixed as well.

Für mich heisst das damit wohl am Wochenende wieder IE7 & YAML testen. Allerdings benötige ich dafür zunächst ein neues IE7-STANDALONE-Script denn dieses geniale Teil für die Beta2 funktioniert leider mit der Beta3 nicht mehr. Mal sehen, vielleicht wirds ja doch noch mit einem hackfreien YAML. Schließlich ist bis Dezember ja noch etwas Zeit und die Beta 3 sicherlich nicht die letzte Zwischenversion.


Sonntag07. Mai 2006

Nachdem nun zahlreiche Teststunden mit dem IE7 und YAML hinter mir liegen, und ich in mehrern Beiträgen (hier, hier und hier) meinen Unmut über die noch vorhandenen Rendering Bugs des IE7 geäußert habe, ist es an der Zeit die Mängel nachvollziehbar zu belegen.

Das YAML-Framework ist für die praxisnahe Anwendung von CSS eine hervorragend geeignete Spielwiese. Im Gegensatz zu vielen bekannten CSS-Bugs, die im IE7 korrigiert wurden, treten einige Bugs des Internet Explorers erst bei komplexeren Anwendungen auf.  Neben dem nach wie vor vorhandenen Guillotine Bug, der bereits vom IE6 bekannt und gut dokumentiert ist, sind mir in meinen YAML-Tests drei weitere Bugs aufgefallen. Es hat daher eine Weile gedauert, bis ich hinter die jeweiligen Ursachen gestiegen bin und entsprechende Fallbeispiele konstruieren konnte.

Zum Nachvollziehen der Darstellungsfehler stelle ich ab sofort eine spezielle Testseite bereit, auf der die von mir entdeckten Bugs dokumentiert und in kleinen Fallbeispielen nachvollzogen werden können. Dabei handelt es sich um Bugs, die im Zusammenhang mit Float-Objekten im Zusammenspiel mit Margins auftreten. Zum Vergleich liegen jedem Fallbeispiel Screenshots des aktuellen Firefox 1.5.0.3 sowie des Internet Explorers 7 in der deutschen Fassung (Build: 7.0.5346.5) bei. Hinweise zur Verbesserung der Fallbeispiele nehme ich gern entgegen.

Ein Hinweis für YAML-User: Die ersten beiden Bugs stellen für das YAML-Framework kein Problem dar, sie werden bereits in der nächsten Version berücksichtigt. Der dritte Bug (Kollabierender Margin) ist bereits seit vom IE6 bekannt und innerhalb des Tutorials dokumentiert. Für ihn stehende Workarounds bereit.


Donnerstag04. Mai 2006

Laut der Information von heise.de gibt es die aktuelle Beta2 Version des Internet Explorers 7 seit heute zum Download. Ich habe mit der englischen Fassung schon vor einiger Zeit ein paar Tests angegstellt. In der letzten Woche habe ich angefangen, einige Anpassungen in YAML vorzubereiten. YAML liefert in der aktuellen Version 2.3 das Layout an den IE7 ohne jegliche CSS-Hacks aus. Auch wenn bereits von Mircosoft verkündet wurde, dass der IE7 in seiner jetzigen Fassung “feature complete” sein soll, gehe ich davon aus, dass dies die erweiterte Unterstützung für CSS betrifft. Eine Vielzahl der Browserbugs des IE6 wurde bereits beseitigt, jedoch kommt es nach wie vor zu Rendering-Fehlern schon bei vergleichseise einfachen Layouts.

Der Großteil der Fehler, scheint nach wie vor mit dem Fehlen von “hasLayout” zusammenzuhängen. Als Testwiese empfehle ich die YAML-Beispiellayouts der freien Spaltenanordnung. Die Darstellungsfehler lassen sich jedoch recht einfach durch das Erzwingen von “hasLayout” beseitigen. Der einfachste Weg dazu ist, das Anpassungsstylesheet “iehacks.css” auch dem IE7 zukommen zu lassen. Allerdings würde dies auch bedeuten, dass der IE7 nach wie vor eine spezielle Behandlung braucht. Mit negativen Margins kommt die aktuelle Beta scheinbar auch noch nicht klar. Die Layoutvarianten 3-1-2 und 2-1-3 (beide mit Einsatz von negativen Margins), die der IE6 fehlerfrei rendert, überfordern den IE7 Beta2. Für dieses Problem gibt es bisher keine Lösung. Die restlichen 4 Kombinationen werden hingegen korrekt dargestellt.

Sowohl in Bezug auf die “hasLayout”-Problematik, als auch im Bereich der negativen Margins hoffe ich, das M$ hier bis zum Erscheinen des IE7 noch einige Bugfixes vornehmen wird.


Seite 2 von 3 Seiten

 <  1 2 3 >