Samstag,
20. Oktober 2007

Aufgrund der späten Stunde hier nur die wichigsten Fakten. Das neueste Firefox Update auf Version 2.0.0.8 bringt einen äußerst hässlichen Bug mit. Auslöser sind floatende Boxen mit negativem seitlichen Außenabständen (Margins). Diese Boxen werden weder in einem ebenfalls floatenden Elterncontainer eingeschlossen (containing floats), noch funktioniert das normale Beenden der Fließumgebung (clearing floats) über ein nachfolgendes Element mit der Eigenschaft clear:both. Ein Versuch mit overflow:hidden (sollte floatende Container ebenfalls einschließen) schlägt übrigens auch fehl. In diesem Fall werden die sonst überstehenden Bereiche einfach abgeschnitten.

Ein entsprechender Testcase steht bereit und ein Ticket bei Bugzilla ist geschrieben. Ich hoffe, die Entwickler sorgen schnellstmöglich für eine Korrektur, denn diese Technik ist bei aktuellen CSS-Layouts sehr verbreitet.

Ach ja, einen Workaround gibt es: Das Clearing mit der Clearfix-Methode funktioniert, ist aber mit Sicherheit keine Dauerlösung.

UPDATE: Es sieht danach aus, als könnte sich das Problem innerhalb der nächsten Woche wieder erledigt haben. Offensichtlich gab es noch weitere “Kollateralschäden”, sodass vermutlich Ende nächster Woche bereits der Firefox 2.0.0.9 das Licht der Welt erblicken wird. Und der Float-Clearing-Bug wird in diesem Update gefixt sein.

UPDATE 2 (31.10.07): Habe eben den RC des Firefox 2.0.0.9 installiert und getestet. Der Bug ist definitiv gefixt und - was YAML betrifft - scheint es auch keine neuen Probleme zu geben.


Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.