Mittwoch,
09. August 2006

Seit langem kreisen Berichte durchs Internet, nach denen sich die Betaversion des Internet Explorer 7 nicht mehr vom System löschen ließe. Um dieses beängstigende Problem generell zu vermeiden, empfehle ich seit längerem die Standalone-Lösung. Wer diese jedoch nicht kannte, muss sich unter Umständen der Aufgabe einer Deinstallation stellen, wenn er den IE6 wieder haben will. Im Normalfall gelingt die Deinstallation über die Systemsteuerung. Dabei muss unter “Software” zwingend ein Haken bei “Updates anzeigen” gesetzt sein, damit der IE7-Eintrag überhaut aufgelistet wird.

Allerdings gibt es bekanntlich auch Ausnahmen von der Regel und so scheitert die vollständige Deinstallation in einigen Fällen (wie bei mir vor einigen Wochen). Konsequenz: IE7 tot, IE6 nicht mehr da. An diesem Punkt habe ich zunächst mehrfach versucht, den IE7 oder IE6 (als Standalone von evolt.org) drüber zu bügeln - ohne Erfolg.

Der Rettungsanker war letztlich die Deinstallation und Neuinstallation des “Internet Explorers” als Windows-Komponente. Dazu einfach im Software-Fenster den Punkt “Windows-Komponente hinzufügen/entfernen” und den Internet Explorer abwählen. Das Ganze nach einem Neustart nochmal - diesmal anwählen! - und schon wird der IE6 wieder installiert.

Ich wollt’s nur mal vermerkt haben.


Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.