Dienstag,
04. März 2008

Es gibt sie noch, die Momente stiller Glücksehlichkeit im düsteren Browseralltag. Nachdem die letzten Wochen geprägt waren von der Diskussion pro/contra des geplanten Version-Targeting des Internet Explorers 8 hat Microsoft nun doch eingelenkt das sogenannte “Opt-in” Prinzip über Bord geworfen.

We’ve decided that IE8 will, by default, interpret web content in the most standards compliant way it can. This decision is a change from what we’ve posted previously.

Ich habe mich aus dieser Diskussion bisher herausgehalten, hauptsächlich weil mich mein Töchterchen voll in Beschlag genommen hat. Die leidige Argumentation des “broken web” und die für mich unverständliche gebehtsmühlenartigen Zustimmungs-Mantras die auf ALA gepostet wurden, haben mich keineswegs kalt gelassen. Doch all das scheint nach den neuerlichen Worten im IE-Blog überwunden.

 


Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.