Mittwoch,
11. Juli 2007

  ... und wieder ein paar Worte zur Motivation des großen Versionssprungs.

YAML erfreut sich bei CSS-begeisterten Nutzern seit langem großer Beliebtheit. So schön und informativ die Seite aber schon bisher für CSS-Anfänger war, so holprig war der praktische Einstieg. Das gewachsene Projekt glänzte mit einer Vielzahl von Stylesheets im CSS-Verzeichnis wobei YAML-Grundbausteine, CSS der HTML-Doku und CSS der Beispiele munter nebeneinander lagen. Für Praktiker war dieser Knoten schnell entfitzt, für Einsteiger ist es jedoch eine abschreckende Hürde. Und auch die allgemeine Kritik an YAML konzentrierte sich in der Vergangenheit zum Teil auf die große, unübersichtliche Anzahl von CSS-Dateien.

Mit diesem Wirrwarr ist nun Schuss. In YAML 3 sind die Bausteine des Frameworks und die CSS-Bausteine des Nutzers sauber von einander getrennt, dennoch wird die bekannte Arbeitsweise (Einbindung aller Bausteine über das zentrale Stylesheet) unverändert beibehalten. Im Zuge der Erstellung der englischen Dokumentation wurden auch die Ordnerbezeichnungen einem prüfenden Blick unterzogen, sodass auch hier in Zukunft mehr Klarheit herrschen wird.

In die Neustrukturierung des Download-Pakets gingen insbesondere das Feedback von Jens Grochtdreis sowie die Erfahrungen von Peter Müller (der mit den little boxes) aus seinen Fortbildungskursen zu YAML ein.  Ich arbeite bereits zu lange mit und an YAML, um die Verständnisprobleme von Anfängern immer sofort erkennen zu können - Peters Hinweise waren daher unbezahlbar. Gleiches gilt für die Hinweise von Jens, der auf YAML aus der Perspektive eines CSS-erfahrenen Anwenders blickt. Das Ganze Vorhaben erstreckte sich über 5 .. 6 Evolutionsstufen. Genau weiß ich es nicht mehr aber waren einige. Vom Ergebnis sind wir alle Drei überzeugt und obwohl es Änderungen gegenüber der Version 2.5.2 in der Ordnerstruktur gibt, wird sich jeder YAML-erfahrene Anwender sehr schnell zurecht finden.

Die Dokumentation selbst lag bisher dem Download-Paket als 1:1 Abzug der Webseite bei. In YAML 3 wird an Stelle der über 30 HTML-Einzeldokumente ein ausdruckbares und offline durchsuchbares PDF treten während online die Doku wie gewohnt in HTML-Form zur Verfügung steht. Zudem wird die Dokumentation extra zum Download angeboten. Auch hier kehrt damit etwas mehr Ruhe ein, da sich nicht jede Schreibfehlerkorrektur in einem neuen Build des Download-Pakets niederschlägt.

Für Interessenten und Käufer des Buches CSS-Layouts hat Angar Hein die passenden Worte in seiner kürzlich erschienenden Rezension des Buches im Barrierekompass gefunden:

Was, wenn Version 3.0 kommt?



Buch kaufen, lesen und umsetzen. Auch wenn Version 3.0 von YAML bereits in Arbeit ist und das Buch “CSS-Layouts – Praxislösungen mit YAML” Version 2.5.2 zur Grundlage hat, zögern Sie nicht: Die neue Version ist “nur” eine Weiterentwicklung in zahlreichen Details. Wesentliche Bestandteile des Frameworks bleiben unverändert, denn das Herz von YAML ist ein Konstrukt zur Realisierung komplexer Layouts auf Basis von Floats. Daran wird sich so schnell nichts ändern und dennoch wird vieles besser werden. Noch praxisorientierter, zum Teil schlanker – kurzum: Besser!

Ansgar hat als Beta-Tester die Entstehung der neuen Version mitverfolgt und arbeitet bereits mit YAML 3.  Soweit der Tagebuch-Eintrag für heute.


Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.