Dienstag,
10. Juni 2008

Kleine, frische Ideen sollte man sofort umsetzen, sonst bleiben sie zulange liegen und verkümmern. So geschehen vor einigen Monaten, als ich mir angesehen habe, wie man JavaScript geschickt in Bookmarklets einsetzt.

Heute, einen Tag nach dem Release von YAML 3.0.6, kam diese Idee wieder hoch und ich habe YAML ein kleines Bookmarklet spendiert, mit dessen Hilfe sich das YAML-Debug-Stylesheet auf jeder beliebigen Webseite per Klick auf den Bookmark zu- und abschalten lässt. Das Debugging-Stylesheet wurde in V3.0.6 bereits leicht verbesser, an der Online-Variante für das Bookmarklet habe ich heute noch etwas weiter geschraubt und werde sicher auch in den nächsten Tagen noch die eine oder andere Ergänzung integrieren. Insgesamt ist dieses kleine Helfertool aber schon sehr nützlich und erlaubt eine schnelle und unkomplizierte Fehlerkontrolle - auch und vor allem bei Ferndiagnosen.

Erreichbar ist das Bookmarklet über die Debugging-Seite der Online-Dokumentation. Einfach den Link aus der Hinweisbox als Lesezeichen im Browser speichern, auf eine YAML-Webseite gehen und den Bookmark anklicken - voila.

Nach aktuellem Stand sind folgende Funktionen implementiert:

  • Verfügbarkeitstest für YAML’s iehacks.css Stylesheet (Funktioniert gesichert über Einbindung ins zentrale Stylesheet)
  • Hervorhebung von DIV-Containern mit ID- und Klassenbezeichnung (einschl. YAML-Subtemplates und .floatbox-Klasse)
  • Hervorhebung der Gliederungsebenen bei Überschriften (H1..H6)
  • Hervorhebung spezieller Textauszeichnungen (z.B. abbr, code, q, cite)
  • Hervorhebung inhaltsleerer Elemente
  • Hervorhebung von Elementen mit Inline-Styles
  • Hervorhebung von Skip-Ankern

Viel Spaß damit und bitte hinterlasst konstruktives Feedback hier in den Kommentaren für Verbesserungen.


Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.