Donnerstag,
22. Dezember 2005

Heute ist Bescherung denn die neue YAML Version 2.0 ist soeben fertig geworden und steht seit wenigen Minuten online. In der neuen Version wurden sowohl die Quelltexte als auch das Tutorial vollständig überabeitet. Herausgekommen ist mit 192kB ein deutlich schwereres Download-Paket, welches vor allem im Tutorial-Teil hoffentlich viele Fragen beantwortet, die bisher offen geblieben waren. Weiterhin wurde allem ein attraktiveres und übersichtlicheres Äußeres verpasst.

In technischer Hinsicht wurde die Quelltexte bereinigt, eine Lösung für min- und max-width eingebaut und vor allem endlich brauchbare Druck-Stylesheets hinzugefügt. 

Die Arbeit an der neuen Version hat einen Großteil der Freizeit der letzten Wochen verschlungen. Ich denke aber, es hat sich gelohnt. Denn aus den ehemals zusammen gequetschten wenigen Erläuterungen ist eine umfangreiche Beschreibung aller wichtigen Bestandteile des Layouts geworden. An dieser Stelle auch nochmals Dank an Jens Grochtdreis, Tomas Caspers und Ulrich van Stipriaan für die Unterstützung.

Derzeit regt sich einiges in Sachen flexibler Layouts. Erst vor wenigen Tagen erschien im Adventskalender der Webkrauts ein lesenswerter Artikel zu einem flexiblen 3-Spalten-Layout auf Basis von floats. Ich freue mich daher auf die Kommentare und Diskussionen der Bloggergemeinde.

UPDATE V2.0.1 [23.12.05]: Der Kommentar von Michael Finger zeigte ein kleines Barriere-Problem im Tutorial. Die vier Seiten des Tutorials mit doppelspaltigem Inhalt wurden in Textbrowsern und -readern in der falschen Reihenfolge vorgelesen, da diese sich an der Reihenfolge der DIVs im Quelltext orientieren.

Und daher habe ich einfach mal getan, dessen Möglichkeit ich zuvor schon einmal angedeutet hatte. Ich habe die Inhaltsspalten in die richtige Reihenfolge gebracht. Mehr zum “wie” steht im Changelog. Dank der Flexibilität von YAML bedeutete dies gerade einmal 4 Minuten Arbeit, ein paar Browsertest zur Sicherheit und das Schnüren eines neuen Download-Paketes.


Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.